Zukunftsprojekte im Blick: Ein Besuch im Osnabrücker Lok-Viertel

Osnabrück, 26.01.2024 – Auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs mitten in Osnabrück soll ein komplett neuer Stadtteil entstehen: innovativ, smart, autark, klimaneutral. Das klingt so interessant, dass ich mich kürzlich mit meinem Kollegen Manuel Gava MdB in Niedersachsens viertgrößter Stadt getroffen und mir das Projekt vorstellen lassen habe.

Beabsichtigt ist auf dem rund 220.000 Quadratmeter großen Areal ein gemischt genutztes Quartier. Hier sollen sich Unternehmen ansiedeln und neuer Wohnraum soll entstehen. Arztpraxen, Schulen, Kitas – alles zu Fuß in maximal 15 Minuten erreichbar. Autos sind im neuen Lok-Viertel nicht vorgesehen, dafür jede Menge Grünfläche. Die geplanten Grünanlagen sollen den Mittelpunkt des neuen Stadtviertels bilden. Unter diesem Aspekt haben wir uns über potenzielle Förderkulissen ausgetauscht.

Das Osnabrücker Projekt im Lok-Viertel zeigt eindrucksvoll, wie brachliegende Flächen genutzt, der Spagat zwischen urbanen und klimafreundlichen Leben und Arbeiten bewältigt und die Stadtentwicklung der Zukunft aussehen könnte. Ich freue mich, das spannende Projekt weiterhin zu verfolgen und bedanke mich für die Einblicke und die Einladung nach Osnabrück.

Fotohinweis: Johannes Fölling