Distanzen abbauen und aufklären: Ein Schulbesuch an der IGS Kreyenbrück

Oldenburg, 12.02.2024 – Zu wissen, wie Entscheidungen in der Politik ablaufen, wie demokratische Mehrheitsbildung funktioniert und welche Interessen dabei eine Rolle spielen, hängt maßgeblich davon ab, wie Politik vermittelt und erlebt wird. Daher freue ich mich immer sehr, direkt mit Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu kommen und dabei zu versuchen, Politik greifbarer zu machen. Zu meinen Aufgaben gehört auch, komplizierte Themen verständlich zu erklären und damit vielleicht das Interesse am politischen Geschehen zu wecken.

Mit Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs der IGS Kreyenbrück durfte ich gestern über komplexe Themen wie den Klimawandel, die Inflation und den Bundeshaushalt sprechen. Fragen kamen von den Jugendlichen aus dem Oldenburger Stadtsüden auch zu Themen wie bezahlbarer Wohnraum, Arbeitsplätze in der Region und die drohende Gefahr von rechts.

Der Austausch hat mir mal wieder deutlich gezeigt, wie wichtig es ist, junge Menschen mitzunehmen, Distanzen abzubauen und aufzuklären. Nur wer sich auskennt, ist in der Lage, eigene Standpunkte in politischen Diskussionen zu beziehen und selbst Verantwortung zu übernehmen. Daher mein Appell an alle Schülerinnen und Schüler: Macht die Augen auf, passt gut auf, seid kritisch und bringt euch ein!

Vielen Dank für die Einladung! Ich wünsche eine spannende Zeit auf Klassenfahrt in Berlin!