„75 Minuten Klartext: Perspektiven für den Niedersächsischen Weg“ mit Minister Olaf Lies und Karin Logemann MdL

Der Niedersächsische Weg als Gemeinschaftsprojekt von Politik, Branchenverbänden und Umweltschützern hat gezeigt, dass eine solidarische Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteurinnen und Akteuren gut funktionieren kann. Die Vereinbarung aus Niedersachsen hat Vorbild-Charakter. Das hat besonders die Auseinandersetzung mit dem Insektenschutzgesetz gezeigt, das die Bundesregierung eingebracht hat.
 
Wo stehen wir aktuell? Wie können Bund und Land zusammenarbeiten? Welche Auswirkungen hat der Niedersächsische Weg?
 
Ich möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen und fachkundig die Herausforderungen und Möglichkeiten des Niedersächsischen Weges diskutieren. Ich freue mich, dass ich hierfür Olaf Lies, den niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, und die Landtagsabgeordnete Karin Logemann gewinnen konnte. Olaf Lies ist seit 2008 Mitglied des Niedersächsischen Landtages und ist seit 2017 Umweltminister. Karin Logemann ist seit 2014 Mitglied des Niedersächsischen Landtages und ist Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der SPD-Fraktion. Zusätzlich zu der Wesermarsch betreut sie als Abgeordnete den Wahlkreis Ammerland.

Wann?
 
Am Dienstag, den 4. Mai 2021, um 19 Uhr.
 
Wie?
 
Digital. Die Veranstaltung findet auf der Online-Plattform „Zoom“ statt. Die App hierfür ist für alle gängigen Endgeräte verfügbar.
 
Wie lange?
 
Nichts ist schlimmer als Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden nicht auf den Punkt kommen. Das Format „75 Minuten Klartext“ begrenzt die Veranstaltungsdauer und soll einen kurzweiligen Austausch von maximal 75 Minuten garantieren.
 
Anmeldung?
 
Unter folgendem Link können Sie sich für die Veranstaltung anmelden: http://landwirtschaft.75minklartext.de   . Die Veranstaltung ist auf maximal 100 TeilnehmerInnen begrenzt. Die Zusage erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.
 
Kann dann jeder in mein Wohnzimmer gucken?
 
Auch aus Gründen des Datenschutzes sind Sie für alle anderen Teilnehmenden nicht sichtbar. Es besteht die Möglichkeit, Fragen per Nachricht an die Diskutierenden zu stellen oder sich per Wortmeldung direkt einzubringen. Nur in diesem Fall wären Sie für die anderen VeranstaltungsteilnehmerInnen hör- und sichtbar. Sie können sich also bedenkenlos einloggen.