Oldenburg, 18.10.2018 – Der Bundestagsabgeordnete für Oldenburg und das Ammerland, Dennis Rohde (SPD), hat sich wegen der Öffnung der Eisenbahn-Rollklappbrücke am Alten Stadthafen für den Fuß- und Radverkehr an die Deutsche Bahn gewendet. In einem Schreiben an die Konzernbevollmächtigte bittet er die Bahn um Prüfung und Mitteilung, wie die Herausforderungen bewältigt werden können.

Berlin, 15.10.2018 - Zur aktuellen Lage nach der bayrischen Landtagswahl erklären Siemtje Möller MdB (Wahlkreis Friesland, Wittmund, Wilhelmshaven), Johann Saathoff MdB (Aurich-Emden) und Dennis Rohde MdB (Wahlkreis Oldenburg-Ammerland): „Wir sind vor einem Jahr von unseren Wählerinnen und Wählern per Direktmandat in den Deutschen Bundestag gewählt worden. Wir wissen, dass diese Wahl mit dem klaren Auftrag verbunden war, sich für einen sozialeren und gerechteren Staat einzusetzen. Mit diesem Ziel ist die SPD im Frühjahr in die Große Koalition eingetreten.  Heute müssen wir festhalten, dass das Vertrauen in diese Koalition aufgebraucht ist. Unsere Wählerinnen und Wähler, aber auch unsere Mitglieder, sehnen sich nach einer klar erkennbaren und von der Union unterscheidbaren Sozialdemokratie.

Berlin, 12.09.2018 - Zur Einbringung des Bundeshaushalts 2018 habe ich im Plenum zum Einzelplan des Bundesministeriums der Verteidigung gesprochen und einen besseren Vollzug in der Beschaffung gefordert. Die Organisationsabläufe im Ministerium müssen besser werden.

Berlin, 27.08.2018 – Drei Tage in Berlin den politischen Journalismus hautnah kennenlernen: Das bieten die Jugendpressetage der SPD-Bundestagsfraktion vom 17.-19. November 2018 in Berlin. Der Bundestagsabgeordnete für Oldenburg und das Ammerland, Dennis Rohde (SPD), ruft nun Jugendliche mit Interesse am Journalismus auf, sich um die Teilnahme zu bewerben.

Rastede/Berlin, 23.08.2018 – Bis Anfang 2019 will das Bundesverkehrsministerium eine Gesetzesänderung vorlegen, die die Kommune bei der Neugestaltung des Bahnübergangs an der Raiffeisenstraße finanziell entlasten könnte. Das erfuhr der Bundestagsabgeordnete für Oldenburg und das Ammerland, Dennis Rohde (SPD), aus einem Antwortschreiben des Bundesverkehrsministeriums.

Oldenburg, 16.08.2018 - Der Bundestagsabgeordnete für Oldenburg, Dennis Rohde (SPD), hat eine zügige Aufarbeitung des Lindan-Skandals in der „englischen Siedlung“ in Oldenburg-Alexandersfeld gefordert. Gemeinsam mit den Oldenburger Landtagsabgeordneten Hanna Naber MdL und Ulf Prange MdL (beide SPD) tritt Rohde für konsequente Aufklärung ein.